News

Wer ist gefahren ?

Diese Frage stellt sich oft wenn mehrere Mitarbeiter
ein und dasselbe Fahrzeug nutzen.
Besonders unübersichtlich wird es dann bei Fuhrparks mit mehreren Fahrzeugen. Und richtig teuer kann diese Schlamperei werden, wenn vom Finanzamt verlangt wird für jedes Fahrzeug ein Fahrtenbuch zu führen und die Fahrer einfach vergessen ihre Fahrten einzutragen.

Um bei ständigen Fahrer-
wechsel die Übersicht zu behalten und die Fahrzeug-
nutzung der einzelnen Mitarbeiter zuordnen und abrechnen zu können, wird jedes Fahrzeug mit einer Driver-ID ausgestattet.
So ist für den Unternehmer jederzeit nachweisbar welcher Mitarbeiter, wann, wo und wie lange mit welchen Fahrzeug gefahren ist.

Arbeitsbühne
Autokran
Betonmischer
Betonpumpe
Gabelstapler
Gelenkbühne
Gelenkteleskopbühne
Hebebühne
Hubbühne
Kettenbühne
Kompaktlader
Kran
Lift
LKW
Mobilkran
Sattelzugmaschine
Scherenbühne
Schwerlasttransporter
Stapler
Steiger
Teleskopbühne
Teleskopstapler
Tieflader
Transporter


Unser Support für Sie !
Wenn Sie Fragen zu diesen Thema haben rufen Sie uns doch einfach an.
Unser Support-Mitarbeiter erklärt ihnen gern diese technische Funktion..

Telefon: 0340-2303366

Fahreridentifikation per Driver-ID mit Erfassung von Fahrer, Beifahrer und fahrenden Personal auf Kraftfahrzeugen und bei Fahrzeugflotten !

LKW Fahrer Mit der Fahreridentifikation können Sie per Driver-ID ganz einfach feststellen welcher Fahrer zu welchen Zeitpunkt mit welchem Fahrzeug gefahren ist. Es können einzelne Fahrer als auch mehrere Beifahrer gleichzeitig im Fahrzeug erfasst werden, denn mit der Driver-ID ist jeder Mitarbeiter durch die weltweit einmalige RFID-Nummer identifizierbar. Dazu erhält jeder Fahrer und Mitarbeiter erhält einen ID-Button und im Fahrzeug wird ein ID-Lesegerät eingebaut an dem sich Fahrer und Beifahrer bei Fahrtbeginn einloggen und Fahrtende ausloggen.

Für unsere Fahreridentifikation müssen Sie keine Software auf Ihrem PC installieren.
Sie nutzen einfach die Driver-ID Software in unserem Webportal. Die Fahrerauswertung kann nach Datum, Uhrzeit, Mitarbeiter und Fahrzeug gefiltert werden und ermöglicht so die genaue Abrechnung von Lenkzeiten und Fahrzeiten ihrer Mitarbeiter pro Fahrzeug.
Die Tages-, Wochen- und Monatsberichte im PDF, CSV und Excel-Format ermöglichen die dauerhafte Archivierung und den Datenexport in ihre EDV.
Das aufwendige Schreiben von Stundenzetteln oder Tageskontrollblättern durch den Fahrer kann somit entfallen, ebenso wie die nachträgliche Digitalisierung und der Abgleich von Fahrerlisten und Fahrzeuglisten. Insbesondere bei Fahrzeugflotten mit ständig wechselnden Fahrern pro Fahrzeug ist so eine effektive Erfassung, Auswertung, Kontrolle und Abrechnung der personenbezogenen Fahrzeiten und Lenkzeiten möglich. Alle Fahrerdaten sind im Webportal bis rückwirkend 18 Monate abrufbar. Fahreridentifikation, Fahrer-ID, Fahrerauswertung

ID-Button-Reader Bei Fahrtbeginn und Fahrtende bucht sich der Fahrer mit seinem
ID-Button am Lesegerät im Fahrzeug EIN und AUS. Das Lesegerät
wird am besten auf dem Armaturenbrett befestigt.
Der korrekte Lesevorgang wird dem Fahrer durch einen Signalton bestätigt. Wird das Fahrzeug ohne eingeloggten Fahrer benutzt wird aus dem Signalton ein penetranter Dauerton der Fahrer auf den fehlenden Login hinweist.
In Echtzeit wird der Login und Logout mit GPS-Position und Zeitstempel sofort an unseren Internetserver übertragen. Im elektronischen Fahrtenbuch werden die Fahrten automatisch dem eingebuchten Fahrer zugeordnet. Der Fahrer kann dabei auch noch extra Privatfahrten und Dienstfahrten deklarieren. Neben der aktuellen GPS-Position und Fahrtroute des Fahrzeug wird in der Landkarte der eingeloggte Fahrer mit angezeigt.

Fahrerautorisierung durch RFID-Wegfahrsperre !
Hiermit kann festgelegt werden welcher Fahrer für ein Fahrzeug oder eine Baumaschine autorisiert ist. So kann sichergestellt werden das nur berechtigte Mitarbeiter ein Fahrzeug oder eine Baumaschine benutzen dürfen. Bei nicht berechtigten Personen wird das Fahrzeug oder die Baumaschine nicht zu starten sein !
Dazu werden im GPS-Ortungsgerät die Nummern der berechtigten ID-Chip der Mitarbeiter einprogrammiert. Bei jedem Login prüft das GPS-Ortungsgerät nun ob die gelesene Nummer des ID-Button hinterlegt ist und der Fahrer das Fahrzeug oder die Baumaschine benutzen darf. Wenn JA gibt das GPS-Ortungsmodul über ein am Ausgang angeschlossenes KFZ-Relais den Stromkreis des Anlasser am Fahrzeug frei.

Unsere Fahreridentifikation bietet folgende Möglichkeiten:
• Erfassung von Fahrer und Beifahrer im Fahrzeug
• Fahrzeugliste mit Auswertung von Fahrern pro Fahrzeug
• Fahrerliste mit Auswertung von genutzten Fahrzeugen pro Fahrer
• Routenübersicht mit Anzeige von Fahrtrouten pro Fahrer und Fahrzeug
• Fahrzielübersicht mit Anzeige von Orten pro Fahrer und Fahrzeug
• Anzeige von Fahrtbeginn und Fahrtende pro Fahrer und Fahrzeug
• resultierende Lenkzeit und bzw. Fahrzeit pro Fahrer und Fahrzeug


Mehrleistungen inklusive !


GPS-BoxMit dem Einbau des GPS-Fernüberwachungsmodul stehen ihnen mit nur einem Ortungsgerät viele erweiterbare Leistungen zur Verfügung wie z.B. GPS-Ortung und Routenverfolgung, Erfassung von Fahrzeugdaten und Betriebszeiten, GPS-Diebstahlschutz und Diebstahlüberwachung mit Geofence-Sektorenüberwachung, GPS-Flottenmanagement und Fuhrparkmanagement, elektronisches Fahrtenbuch, Flottensteuerung mit Auftragsübermittlung und Navigation über ein Display im Fahrzeug, Auswertung des Fahrverhalten, Erfassung von Arbeitszeiten, Auswertung des digitalen Tachographen mit Restlenkzeit, Tanküberwachung mit Auswertung des Dieselverbrauch, Wartungsintervallanzeige, CAN-Busdaten oder INMARSAT-Satellitenkommunikation in Regionen ohne Mobilfunknetz.
Unsere GPS-Fernüberwachungsmodule unterstützten die GPRS-Datenübertragung und funktionieren weltweit in jedem GSM-Mobilfunknetz. Sie können SIM-Karten und Datentarife jedes Mobilfunkanbieters in unseren Ortungsmodul verwenden.
Unsere EU-Datenflat SIM-Karte kostet in Deutschland inklusive allen EU-Staaten nur 3,90 Euro (Netto) pro Monat.


Jetzt kostenlosen 14-Tage Test anfordern !